Rückblick auf gelungene Veranstaltungen

19. Norderstedter Neujahrskonzert

„Musikalisch beschwingt ins Neue Jahr“, unter diesem Motto haben der Rotary Club Norderstedt und die städtische Musikschule am 12. Januar 2018 um 19:30 zum 19. Norderstedter Neujahrskonzert eingeladen.

Und wieder war die Tribüne bis auf den letzten Platz ausverkauft! Vielen Dank an alle engagierte Besucher!!

Den Auftakt bestritt dieses Mal das Sinfonieorchester des Lessing-Gymnasiums (SOLG) unter der Leitung von Stefan Köttgen. Einfach begeisternd, zu erleben, wie aus Schülern und jugendlichen Freizeitmusikern ein solch überzeugendes Orchester gestaltet werden kann. Zu hören waren Werke von Barock bis Pop.

Im 2. Teil traten das Norderstedter Sinfonieorchester unter der Leitung von Frank Engelke und der Polizeichor Hamburg von 1901 unter der Leitung von Kazuo Kanemaki mit bekannten Stücken aus Operette, Musical und Filmmusik auf. Neben der immer wieder begeisternden Ausstrahlung des Norderstedter Sinfonieorchesters hat der Hamburger Polizeichor mit seiner Klangfülle und perfekter Harmonie und abwechslungsreichem Repertoire dem Abend einen ganz besonderen Charakter verliehen. (siehe auch unter Presse)

Bei diesem Benefizkonzert wurden wieder € 12.000,- für die Musikarbeit an den allgemein bildenden Schulen und die Arbeit der Kulturstiftung Norderstedt ausgeschüttet werden.

Eine Übersicht über die jeweiligen Beträge finden sie hier (klick)

Und ein "Dankeschön" des Copernicus-Gymnasiums (Klick)

Durch das Programm führte Rüdiger George, Leiter der Musikschule, wie immer in humorvoller und unterhaltener Art.

Der Vorverkauf für das nächste Konzert 2019 hat begonnen!!

______________________________________________________________________________

Benefizkonzert im Kulturwerk am See

 

Es muss nicht immer „Tatort“ sein……. Benefizkonzert am Sonntag, dem 17.09. um 20.15 Uhr im Kulturwerk am See!!

Einen Sonntagabend kann man auch mit Musik verbringen. Wie wäre es mit „ Klassik trifft Jazz und mehr“? Der Weg von Bach über Debussy zum Jazz ist nicht sehr weit. Mit purer Spielfreude und ausnahmslos hörenswert gestalten Gabriel Voicu und seine Freunde ein Benefizkonzert zu Gunsten der Norderstedter Kulturstiftung (mit Werken von Klassik bis Jazz).

Gabriel Voicu (Violine) hat seine Stradivari als Solist und Orchestermusiker in zahlreichen Klangkörpern bekannt gemacht.Zuletzt spielte Gabriel Voicu über 50 Konzerte in den größten Städten und Konzertsälen Chinas. Für dieses Konzert konnte er namhafte "Kulturgrößen" um sich versammeln. Dazu gehören seine Ehefrau, die bekannte Musicaldarstellerin und Gesangsdozentin Simone Voicu-Pohl, weiterhin Rainer Lankau, der als Konzertpianist und Korrepetitor in Norderstedt bekannt ist und der amerikanischen Sänger und Gesangsdozent Dale Tracy, mit dem Gabriel Voicu mehrere Wochen gemeinsam konzertierte. Eine in Norderstedt bekannte Persönlichkeit wird als Überraschungsgast das Quartett begleiten.

Es werden Werke von Bach bis Weil in noch nie dagewesener Bearbeitung dargeboten. Spannender als ein Krimi !

Veranstalter: Kulturstiftung Norderstedt Eintrittskarten zum Preis von € 10,00/ 15,00 an den bekannten Vorverkaufsstellen oder unter eventim.de.

Konzert mit LATIN TIME zu Gunsten der Norderstedter Kulturstiftung

Bei dem Sound bekommt das Publikum sofort Fernweh! Der wunderbare Mix aus lateinamerikanischen Grooves, Jazz sowie afro-peruanischen Folk und Pop nimmt den Zuhörer direkt mit auf einen anderen Kontinent. LATIN TIME – passender hätten die Musiker ihren Bandnamen nicht wählen können. Die Band schafft es mit Leichtigkeit, den Alltag für den Abend vergessen zu machen und mit ihren Liedern Geschichten aus Lateinamerika erzählen. Die Musiker stammen aus Ecuador, Peru, Kolumbien und Deutschland.

Lust auf Lateinamerika, aber gerade kein Flugticket zur Hand? Dann ist das Kulturwerk Norderstedt an diesem Abend Ihr richtiges Ziel. Es liegt nur noch ein Zwischenstopp am Ticketschalter vor Ihnen…

Datum: 18.03.2017

Ort: Kulturwerk Norderstedt

Zeit: 20 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr)

Karten: 15 Euro/Schüler 8 Euro (An den bekannten Norderstedter Vorverkaufstellen )

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

Benefiz-Barockoper am 17.6. im Kulturwerk

Das war das 18. Norderstedter Neujahrskonzert !

Das über die Stadtgrenzen hinaus beliebte Benefizkonzert zugunsten der Kulturstiftung Norderstedt ist eine seit nunmehr 17 Jahren bestehende gemeindienstliche Aktivität des Rotary Clubs Norderstedt und der Musikschule Norderstedt.

Das schon zur Tradition gewordene Konzert wurde auch in diesem Jahr von einem begeisterten Publikum aufgenommen und hat mit dem 18. Norderstedter Neujahrskonzert nun die beachtliche Fördersumme von rund € 210.000,- überstiegen. Damit war und ist es auch künftig möglich, musikalische Talente zu fördern.

Vom Erlös werden auch in diesem Jahr € 6.000,- für die musikalische Bildung an allgemein bildenden Schulen in Norderstedt vergeben.

Mehr dazu unter "Presse"

Eine Übersicht der diesjährigen Förderung finden Sie hier!

===========================================================

===========================================================

 

 

Sommerworkshop "Musical für Jugendliche"

Verbringe einen Teil deiner Sommerferien in einem Musicalworkshop!

Renommierte erfahrene Dozenten unterrichten Dich an sechs Tagen (Montag bis Samstag) in Gesang, Tanz und Schauspiel. Das Ziel des Workshops ist es, dir die Möglichkeit zu bieten, täglich intensiv an deinen technischen künstlerischen Basisfähigkeiten in den drei Bereichen zu arbeiten.

Weitere Details dazu unter TERMINE

______________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________

 

"Manege frei" im Kulturzirkus der Kulturstiftung

Mehr dazu gibt es hier(klick!):

===================================================================

===================================================================

______________________________________________________________________________________ 

Kulturkarte Norderstedt/ Kulturelle Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund

Seit dem 1.Februar 2016 gibt es die Kulturkarte Norderstedt. Sie berechtigt zum freien Eintritt für
-Konzerte des Musikvereins Norderstedt
-der städtischen Musikschule
-Norderstedter Museen
-zur kostenfreien Teilnahme an regelmäßigen Angeboten,
 die in einer Broschüre zusammengefasst worden sind.

Diese dreisprachige Broschüre  wird ab sofort über das Willkommen-Team in den Flüchtlings-
unterkünften verteilt, wo derzeit ca. 160 Kinder/Jugendliche leben. Die bereits bestehenden und neuen Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund, aber auch neue Angebote sollen ausschließlich Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund angeboten werden.

Das Angebotspaket umfasst die Bereiche  Artistik, Kochen, Kunst, Musik, Natur, Tanzen und Theater.

Die für dieses Konzept im Grundhaushalt 2016/2017  vorgesehen Mittel werden durch eine Zuwendung des Rotary Club Norderstedt, der Kulturstiftung Norderstedt (Tombola beim Opernball) und eine weitere Spende ergänzt.  

„Kultur in der Scheune“ – Picknickkonzert mit dem Norderstedter Sinfonieorchester

Als neues Kulturformat hat die Kulturstiftung Norderstedt die Reihe „Kultur in der Scheune“  etabliert. Ziel ist es, ein populäres Angebot in außergewöhnlichem Ambiente zu schaffen und damit auch den Stadtteil Glashütte etwas mehr in den Vordergrund zu rücken. Dieses Konzert ist zugleich eine Benefiz-Aktion für die Kulturstiftung Norderstedt.

Die Kulturstiftung  unterstützt seit ihrer Gründung im Jahre 2001 kulturelle Bildungsprojekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Norderstedt. Sie hat über 400.000,00 € an Fördergeldern ausgeschüttet. Unterstützt wurden diverse Musiktheaterprojekte, Kreativwettbewerbe wie z. B. die Ferienbuchaktion der Stadtbücherei, die Musikarbeit an den allgemeinbildenden Schulen sowie Einzelförderungen von begabten Talenten.

Unter dem Motto „Picknick-Konzert“ konnte  2015 und 2016 das Norderstedter Sinfonieorchester unter der Leitung von Frank Engelke leichte und populäre Werke aus der klassisch-romantischen Epoche zu Gehör bringen. Auf dem Programm standen beispielsweise die „Freischütz-Ouvertüre“ von Carl Maria von Weber, die „Peer Gynt Suiten Nr.1 und 2“ von Edvard Grieg, die „Barcarole“ von Jacques Offenbach und der  „Hochzeitsmarsch“ von Felix Mendelssohn Bartholdy.  

Passend zur Jahreszeit und dem außergewöhnlichem Veranstaltungsort gab es ferner die Rhapsodie „In a summer garden“ des britischen Komponisten Frederick Delius, bevor das Norderstedter Sinfonieorchester sich außerirdischen Kontakten zuwandte mit der Filmmusik zu E.T. von John Williams, einem er erfolgreichsten Filme der 1980er Jahre.

Veranstaltungsort ist eine Scheune auf dem Hof von Krista und Werner Pein, welche kostenfrei zur Verfügung gestellt und dem Anlass entsprechend hergerichtet wird. Die BesucherInnen sitzen an Bierbänken und können ihre Speisen und Getränke selbst mitbringen. Durch eine private Spende ist es möglich, frisch gezapftes Bier vor Ort käuflich zu erwerben, der Erlös geht an die Kulturstiftung Norderstedt. 

Mit dem Erlös aus Eintrittskarten und erheblichen Sponsorenbeiträgen wird nun bereits seit 2 Jahren die Arbeit der Kulturstiftung unterstützt. Sponsoren haben die Möglichkeit, komplette Tische (8 Plätze pro Tisch) zu buchen, z.B. um Kunden/Mitarbeiter einzuladen und ein außergewöhnliches Konzerterlebnis zu genießen. Die Zuschauerkapazität ist auf 199 Plätze beschränkt.

Als Sponsoren konnten bisher die Norderstedter Bank und die Firma CS Team (Inh. Reinhardt Kuchel) gewonnen werden.

„Kultur in der Scheune“ ist als jährlich wiederkehrende Reihe konzipiert. Die nächsten Konzerte finden am 8. und 9. Juli 2017 statt.

Das Norderstedter Sinfonieorchester ist ein großes Amateurorchester, in dem sich verschiedene Generationen zusammenfinden, um miteinander Literatur für Sinfonieorchester zu erarbeiten. Träger ist die Musikschule Norderstedt. Das Repertoire reicht von der Klassik bis zur Moderne, mit Schwerpunkt auf der Romantik. Neu hinzugekommen ist das Genre „Filmmusik“.  Das Orchester ist seit 2003 Bestandteil des Norderstedter Neujahrkonzertes und bewies jährlich seine Vielseitigkeit. Zudem wirkten die Musikerinnen und Musiker bei den großen Musiktheaterprojekten wie „Sugar – manche mögens heiß“ oder „Im Weißen Rössl“ mit. Das Orchester hat sich in den vergangen Jahren zu einem der renommiertesten Sinfonieorchester in der Region entwickelt.